Das Online-Portal der BIO-Branche in Mecklenburg-Vorpommern

Kleine Haselnusskuchen mit cremigem Kern

Kleine Haselnusskuchen mit cremigem Kern

Als Dessert ein echter Hingucker! Man kann die Küchlein sehr gut vorbereiten und den Teig gekühlt in den Förmchen aufbewahren. Ungefähr 15 Minuten vor dem Anrichten in den Ofen schieben, dann ist der schokoladige Kern beim Servieren noch schön cremig.

 

Zutaten für 6 kleine Souffléförmchen, ofenfeste Tassen oder ein kleines Muffinblech:

  • 85 g Butter, zusätzlich etwas zum Einfetten der Förmchen
  • 120 g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
  • 2 große Eier und ein extra Eigelb
  • 1 EL Vanillezucker
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 25 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Schokolade mit Haselnüssen in 6 Stückchen zerteilt
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • evt. Orangenfilets oder anderes Obst zum Anrichten

 

Zubereitung:

Schokolade und Haselnüsse im Glas
Media Folder: 
Den Ofen auf 225°C vorheizen. Die Förmchen mit Butter einfetten und etwas Mehl bestäuben. Butter und Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, dabei darauf achten, dass das Wasser nicht zu kochen beginnt. Eier, Eigelb, Salz und Zucker mit den Quirlen des Handmixers solange auf höchster Stufe rühren, bis sich das Volumen verdreifacht hat und der Teig eine sehr helle Farbe angenommen hat. Das dauert mindestens 5 Minuten. Die Besitzer von Küchenmaschinen sind da eindeutig im Vorteil. Zum Ende der Rührzeit den Vanillezucker dazugeben. Dann nacheinander vorsichtig mit einem Teigspatel die gemahlenen Nüsse und die geschmolzene Schokoladen-Buttermasse unterheben.

Nun zwei Drittel des Teiges in die Förmchen geben, anschließend je ein Stück Haselnuss-Schokolade in die Mitte setzen und mit dem restlichen Teig abdecken. Sollen die Küchlein später gebacken werden, jetzt abdecken und kalt stellen. Dann sollten sie aber ca. eine Viertelstunde vor dem Backen wieder auf Raumtemperatur gebracht werden.       

Haselnusskuchen mit Orangenfilets auf Dessertteller
Media Folder: 
Die Förmchen für 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen und backen. Dann kurz abkühlen lassen und auf Dessertteller stürzen. Wer mag, richtet noch etwas frisches Obst dazu an (Orangen, wie in unserem Beispiel, passen sehr gut. Je nach Saison aber auch Erdbeeren, Pfirsiche, Khaki usw.) und siebt etwas Puderzucker darüber.
Autor: 
DieKüche
Kategorie: 
Bewertung: 
You voted 4. Total votes: 1586