Das Online-Portal der BIO-Branche in Mecklenburg-Vorpommern

Wie funktioniert Biodiversität in der Landwirtschaft?

Neues Handbuch aus der Schweiz, nicht nur für Biobäuerinnen und -bauern
„Biodiversität auf dem Landwirtschaftsbetrieb – Ein Handbuch für die Praxis“ liest sich wie ein Rezeptbuch: Mit aussagekräftigen Bildern und kurzen Texten beschreiben die Autorinnen und Autoren des neuen Handbuchs, wie auf einem Landwirtschaftsbetrieb mehr Lebensräume für Tiere und Pflanzen geschaffen werden können.
Steinhaufen mit Eidechsen, Blumenwiesen mit Wildbienen und Schmetterlinge

Dabei nutzen das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL und die Schweizerische Vogelwarte Sempach ihre grosse Erfahrung - und diejenige der Bäuerinnen und Bauern, mit denen sie während acht Jahren auf über hundert Betrieben die Wirkung von Biodiversitätsmassnahmen gemessen haben. Dabei wurden viele gesamtbetriebliche Beratungen durchgeführt und wirkungsvolle Massnahmen umgesetzt.

Entstanden ist ein Praxis-Handbuch mit vielen Anregungen zur wirksamen Förderung der Biodiversität. Anhand von Betriebsbeispielen zeigen die Autorinnen und Autoren, wie sich die Produktion von Nahrungsmitteln und die Förderung von Lebensräumen für Pflanzen und Tiere vereinen lässt und auch finanziell bezahlt macht.

Anbausysteme, die mit Biodiversität arbeiten, tragen entscheidend dazu bei, dass unsere Nahrungsgrundlagen langfristig gesichert werden können. Biologische Vielfalt ist darum unverzichtbar für die nachhaltige landwirtschaftliche Produktion. Ob Wildbienen für die Bestäubung der Kulturen, eine vielfältige Bodenfauna für die Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit oder Wildpflanzen als Nahrungsquelle für Nutzorganismen – sie alle leisten einen Beitrag zur Nahrungsmittelproduktion.

Weiterführende Informationen im Flyer zur Planung sowie Umsetzung mit Lernvidios zu einzelnen Maßnahme bietet die Webplattform www.agri-biodiv.ch. Das Buch selbst über FiBL zu erwerben.

Autor: 
BIO-MV
Forschung
Bewertung: 
Total votes: 687